"Cross here when safe"

5 Dinge, die man definitiv über Kanada wissen muss (4)

Radfahrer in Kanada leben gefährlich.

Zug um Zug will sich auch Kanada als umweltbewusste, gesundheitsbewusste und nachhaltig denkende Nation positionieren. Dazu gehören natürlich auch Radwege. Und wo die sich in den Großstädten auch schon teilweise sehr gut ausgebaut und schön gestaltet zeigen, hapert es noch erheblich bei den Überlandverbindungen.

Der Einfachheit halber führt man Radwege nicht wie bei uns separat neben Landstraßen her – sondern weist die Radfahrer an, einfach den Seitenstreißen von Landstraßen und sogar Autobahnen zu nutzen. Schilder weisen die Radfahrer dann darauf hin, dass sie an Aus- und Einfahrten darauf achten sollten, nicht überfahren zu werden („Cross here when safe“) und an manchen Autobahnkreuzen enden die „Radwege“ dann einfach.

Und wo es eng wird zwischen Auto- und Fahrradfahrern, beispielsweise an Straßentunneln, gibt es eine besondere Vorrichtung: Dort können Radfahrer auf einen Knopf drücken. Dann beginnen an den Tunneleinfahrten Lichter zu blinken, die den Autofahrern signalisieren, dass sich Radfahrer im Tunnel befinden.

Radfahrer, bitte Knopf drücken. Blinklichter signalisieren den Autofahrern dann, dass Ihr im Tunnel seid. Aber beeilt Euch.
Radfahrer, bitte Knopf drücken. Blinklichter signalisieren den Autofahrern dann, dass Ihr im Tunnel seid. Aber beeilt Euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 1 =